Bilder & Reiseberichte

Reiseberichte


Besuch der Zoe-Schule, 2017

Elf Türkenfelder und zwei Neuburger besuchen Uganda und St. Zoe

Es war eine nicht alltägliche Reise, zu der die 13 Teilnehmer am 7. Mai 2017 am Flughafen München starteten. Das Reiseziel hieß Uganda. Im Vordergrund der zehntägigen Tour standen aber nicht etwa die Nationalparks des ostafrikanischen Landes, sondern das kleine Dorf Kagoma und die dortige Zoe-Schule.

Ungewöhnlich wie das Reiseziel war auch die Zusammensetzung der Gruppe: Elf Teilnehmer kamen aus Türkenfeld, Zankenhausen und Pleitmannswang, die Organisatorin Elisabeth Lindermayr und ihr Mann Max stammten aus Neuburg an der Donau. In Istanbul bei der Zwischenlandung stieß noch die eigens aus Frankfurt angereiste ugandische Ordensschwester Juliet zur Gruppe. Sie alle wurden am Zielflughafen in Entebbe herzlich von dem in Türkenfeld bestens bekannten Pfarrer John Kyazze und weiteren Schwestern des Ordens Immaculate Heart of Mary Reparatrix (IHMR) begrüßt.

Warum dieses Reiseziel?

Seit 1999 unterstützen viele Bürgerinnen und Bürger aus Türkenfeld und Zankenhausen tatkräftig die von Father John in seinem Heimatdorf gegründete Zoe-Schule. Unter der Führung des damaligen Pfarrers Georg Kapfer war 2003 sogar schon einmal eine Türkenfelder Delegation zur Einweihung der Zoe-Schule nach Uganda gereist. Jetzt wollten sich einige Teilnehmer von damals erneut ansehen, was aus den beiden ersten Schulgebäuden der Anfangsphase geworden war. Nicht minder neugierig waren die anderen Mitreisenden, die die Schule zum ersten Mal sahen. Wichtig für alle war auch die Begegnung mit den Schwestern des Ordens IHMR, die seit 2014 die Leitung der Zoe-Schule übernommen haben.

Und so haben einzelne Reiseteilnehmer die Zoe-Schule und Uganda erlebt:   

Valentin Schmitt im Interview

Heidi Naßl im Interview    

Rainer Hegnauer im Interview    


P1000094

Die beiden Türkenfelder Traudel und Peter Konrad besuchten im Juli 2016 die Zoe-Schule in Uganda. Eine Woche lang erlebten sie dort den Alltag der Schülerinnen und Schüler hautnah mit.

Mehr dazu


Vor- und Grundschüler*innen, 2016

Ab Juli 2008 absolvierte Julia Dittenhauser im Rahmen ihres Studiums ein siebenwöchiges Praktikum an der Zoe-Schule.Wie sie diese Zeit erlebt hat und wie sie Uganda und seine Menschen lieb gewonnen hat, fasst sie in ihrem Reisebericht über „Uganda – die Perle Afrikas“ zusammen.

Mehr dazu

Bildergalerie